Podestplätze für Lennart Stühn und Hans-Joachim Fries

2016 03 12 Matthias KorthErfolgreicher Start des Ausdauer-Cups 2016. Beim 30. Goetzelauf des TuS DJK Herdorf, dem ersten von insgesamt elf  Wertungsläufen, zählten die Ausrichter 367 Läuferinnen und Läufer inklusive Kinder. Bei trockenem Wetter, Temperaturen um 5 Grad und teils böigem Wind lief Lennart Stühn nur knapp ein seiner persönlichen Bestzeit vorbei und erreichte das Ziel als erster der sieben Teilnehmer vom Skiverein-Stegskopf-Emmerzhausen e.V in einer Zeit von 36:56 Minuten und belegte in der Männerhauptklasse Platz 2. Rene Metzger und Dennis Pauschert liefen den Wettkampf gemeinsam in einer größerer Gruppe, ehe sich Rene bei Kilometer 9 absetzte und mit einer Zeit von 38:47 Minuten und Platz 6 in seiner Altersklasse M30 ins Ziel kam. Dennis Pauschert, ebenfalls in der Altersklasse M30 unterwegs konnte an diesem Tag die Tempoverschärfung nicht mitgehen und lief mit einer Zeit von 38:58 Minuten ins Ziel.
Lukasz Rogowicz, der nach seiner Verletzung in der letzten Saison immer besser in Form kommt, erreichte das Ziel in 40:28 Minuten und Platz 6 in der Altersklasse M35. Bernd Klamm, erstmals für den Skiverein am Start erreichte das Ziel in 46:30 Minuten und Platz 6 in seiner Altersklasse M60. Hans-Joachim Fries belegte einen hervorragten dritten Platz in seiner Altersklasse M65 und erreichte das Ziel in 47:52 Minuten.  Jennifer Leifheit und Matthias Korth liefen dieses Rennen vom Start an gemeinsam. Hintergrund war, dass Jennifer den Wettkampf unter  50 Minuten beenden wollte und setzte dabei auf die Erfahrung von Ihrem Vereinskameraden. Dieses Ziel unterbot Sie sogar deutlich und lief mit 48:30 Minuten in Ziel ein und belegte Platz 5 in der Altersklasse W30. Matthias Korth erreichte das Ziel in 48:29 Minuten.
Der nächste Ausdauer Cup Lauf findet am 23.04. in Kirchen statt. Rene Metzger wird aber vor diesem Lauf noch ein größeres Event besuchen. Er läuft den Rom-Marathon am 10. April und ist bestens vorbereitet seine Marathonzeit zu verbessern.
Das Foto zeigt mit der Startnummer 10 Matthias Korth.