Spannende Rennen beim Rollski-Cup in Speyer

2016 09 17 Speyer smAm Samstag, dem 17. September 2016, fand auf dem Polygon-Gelände in Speyer auf einer ca. 800 m langen, flachen Runde der Wilfried-Kühn-Rollskilauf statt. Das Rennen wurde aus Gründen der Chancengleichheit auf einheitlich gestellten schnellen Skating-Skirollern ausgetragen. Im Hauptrennen über zehn Runden (ca. 8,1 Kilometer insgesamt) lieferten sich André Schmidt, Matthias Wiederstein und Lennart Stühn einen spannenden Kampf um den dritten Gesamtplatz hinter dem Sieger Tobias Rath (SC Speyer) und Daniel Debertin (Eleven Eintracht Braunschweig). Das Tempo war durchgehend hoch und nach mehreren Wechseln bei der Führungsarbeit gelang es dem Trio in Runde 7, sich von Viktor Koch (SRC Heimbach-Weis) abzusetzen. Die Entscheidung fiel dann beim Zielsprint, wo sich Matthias Wiederstein (1. H41; 18:13 Minuten) äußerst knapp vor André Schmidt (1. H46; 18:14 Minuten) und Lennart Stühn (1. Junioren; 18:16 Minuten) im Kampf um Gesamtplatz drei durchsetzte. Über sieben Runden waren vom SVS Emmerzhausen außerdem noch Bernd Benner (1. H66; 15:48 Minuten) und Marita Decker (1. D46; 17:07 Minuten) am Start, die ebenfalls gute Leistungen zeigten. Mit fünf von fünf möglichen Klassensiegen waren die Sportler mehr als zufrieden. Bei den bereits am 3. September ausgetragenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Rollski-Berglauf gelang es in diesem Jahr nur Marita Decker, den Titel in den Westerwald zu holen. Matthias Wiederstein landete in seiner Klasse H41 auf Platz zwei, André Schmidt wurde Dritter und Ronald Martini Fünfter (beide H46).
Das Foto zeigt Bernd Benner.