Matthias Wiederstein drittschnellster Rollski-Skater in Speyer

Am Samstag, dem 16. September 2017, fand auf dem Polygon-Gelände in Speyer auf einer ca. 800 m langen, flachen Runde der Wilfried-Kühn-Rollskilauf statt. Das Rennen wurde aus Gründen der Chancengleichheit auf einheitlich gestellten Skating-Skirollern ausgetragen.
Im Hauptrennen über zehn Runden (ca. 8,1 Kilometer insgesamt) setzte sich Matthias Wiederstein von Beginn an auf Gesamtplatz 3 hinter dem späteren Sieger Tobias Rath (SC Speyer) und Daniel Debertin (Eleven Eintracht Braunschweig) fest. Im Ziel bedeutete das eine sehr gute Zeit von 20:19 Minuten und den Sieg in der Altersklasse H 41. Zweitschnellster des SVS war André Schmidt in 20:53 Minuten (1. H 46), dem eine deutliche Steigerung gegenüber dem Rollski-Berglauf in Boppard gelang. Lennart Stühn hatte leider Pech mit dem gestellten Material. Seine hintere rechte Rolle löste sich im Verlauf des Rennens immer weiter auf, sodass an eine schnelle Zeit nicht zu denken war. Trotzdem kämpfte er sich ins Ziel und wurde in seiner Altersklasse H 21 noch 2. von 5 in 22:41 Minuten. Eine sehr respektable Leistung zeigte erneut Bernd Benner als ältester Teilnehmer des Rennens, der für sieben Runden nur 17:47 Minuten brauchte und die H 71 gewann. Ebenfalls über sieben Runden war Marita Decker am Start, die in 16:49 Minuten die D 46 gewann.
Das Foto links zeigt Marita Decker und das Foto rechts Matthias Wiederstein.

2017 09 16 Marita sm2017 09 16 Matthias sm