Erfolgreicher Tag beim Ausdauer-Cup in Wissen

2017 09 23 Hans Joachim Fries smAm Samstag, dem 23. September 2017, fand der 7. Lauf der Ausdauer-Cup-Serie in Wissen statt. Der Wissener Jahrmarktslauf war zum dritten Mal in der Ausdauer-Sommer-Cup Serie vertreten und es mussten achteinhalb Runden auf einer stimmungsvollen Strecke der Innenstadt gelaufen werden. Die Zuschauer waren damit sehr nah an den Rennläufern und konnten somit den Wettkampf gut verfolgen. Vom Skiverein-Stegskopf-Emmerzhausen e.V. waren sieben Starter vor Ort.
Bei 119 Finishern war Rene Metzger in einer Zeit von 38:27 Minuten schnellster Starter vom Skiverein-Stegskopf-Emmerzhausen e.V. und bestätigte damit seine tolle Form für den bevorstehenden Marathon in Frankfurt. In seiner Altersklasse M30 belegte er damit den 2. Platz hinter Tobias Lautwein von TVE Nephten. Im folgte in 40:14 Minuten und dem 4. Platz in der Altersklasse M30 Dennis Pauschert. Auch er befindet sich in der Marathonvorbereitung für Frankfurt, hat aber leider immer wieder mit Muskelbeschwerden im Oberschenkel zu kämpfen und kann zurzeit leider nicht die gewünschte Leistung abrufen. In einer tollen Zeit von 41:08 Minuten sicherte sich Matthias Korth den Sieg in der Altersklasse M50. Ein tolles Comeback ins Wettkampfgeschehen legte Lukasz Rogowicz nach einer langen Verletzungspause hin. Er finishte in 43:48 Minuten und erreichte damit den 3. Platz in der Altersklasse M35. Bernd Klamm überquerte die Ziellinie in 46:26 Minuten und dem 4. Platz in der Altersklasse M60. In 47:27 Minuten und neuer persönlichen Bestzeit erreichte Jennifer Leifheit das Ziel. Damit belegte sie den 2. Platz in der Altersklasse W30. Nur vier Sekunden später finishte Hans-Joachim Fries in 47:31 Minuten. Damit setzt er seine erfolgreiche Serie fort und belegte den 2. Platz in der Altersklasse M65.
Als nächster Wettkampf steht der heimische Berglauf in Emmerzhausen am 03. Oktober an. Die Strecke führt vom Start an der Steinches Mühle durch die angrenzenden Wälder in Richtung Skihütte. An der Skihütte wartet der Rodelhang auf die Läufer bevor es in Richtung L 285 geht und der Schlussanstieg zum Lager Stegskopf folgt. Über viele Zuschauer an den verschiedenen Streckenabschnitten würden wir uns sehr freuen.
Das Foto zeigt als vordersten Läufer im weißen Trikot Hans-Joachim Fries.