Skadi-Loppet mit Deutscher Meisterschaft Skimarathon als Saisonabschluss

André Schmidt, Matthias Wiederstein und Lennart Stühn waren am 19. und 20. März 2022 beim Skadi Loppet in Bodenmais am Start. Integriert war am Sonntag über 42 Kilometer in der klassischen Technik auch die Deutsche Meisterschaft im Skimarathon.

Doch zunächst ging es am Samstag in der Skating-Technik über 17 Kilometer beim Sparkassen-Jet zur Sache. Dank schneller gefrorener Altschneepiste und Sonnenschein herrschten beste Bedingungen.
Lennart startete gut in das Rennen und konnte am längsten Anstieg der Strecke noch etwas zulegen. Er verlor im Zielsprint den Kampf um Gesamtrang 10 und belegte so nach nur 44:41 Minuten Rang 6 in der Männerhauptklasse.
Matthias und André absolvierten das Rennen abschnittsweise zusammen. Im Zielsprint hatte Matthias knapp die Nase vorn (53:24 Minuten, 8. H46). André wurde in 53:25 Minuten 10. der H51.
Am Sonntag startete Matthias bei etwas höheren Temperaturen und daher weicheren Bedingungen über die kürzere 24 km-Distanz in der klassischen Technik. Im Ziel belegte er nach 1:42:24 Stunden den 9. Rang in der H46.
André und Lennart starteten über die Marathondistanz mit Wertung der Deutschen Meisterschaft Skimarathon. Beide hatten gut präparierte Ski doch insbesondere in der zweiten Rennhälfte wurde das Rennen bei immer weicheren und langsameren Bedingungen sehr hart. Lennart finishte nach 2:20:01 Stunden und belegte so Rang 18 in der Altersklasse H21. In der Wertung der Deutschen Meisterschaft bedeutete das einen guten Rang 46 bei den Männern und Rang 16 in der Altersklasse.
André erreichte das Ziel nach 02:39:56 Stunden als 14. der H51. In der DM-Wertung belegte er einen guten 9. Platz in der H51.
Alles in allem waren die Wettkämpfe wieder ein guter Saisonabschluss. Bleibt zu hoffen, dass in der nächsten Saison corona- und schneebedingt wieder mehr Rennen (insbesondere auch auf regionaler Ebene) stattfinden können.

Andre Lennart Skadi 22 sm